Jessy Martens

Samstag · 22:00 Uhr · Sparkassen-Bühne (Marktplatz)

Jessy Martens_C-Mareike Behrens.jpg

©  Mareike Behrens

Wer Sie schon kennt, weiß, die Stimme geht unter die Haut und rührt einen zu Tränen. Jessy Martens hat eine ausdrucksvolle Stimme, die ihresgleichen sucht und überbringt emotionale Tiefe, die wenigen gelingt.

So berührte sie auf der Trauerfeier von Jan Fedder im Hamburger Michel mit den ergreifenden Songs „Knocking on Heavens Door“ und „Child in time“.

Drei Studioalben (2011, 2013, 2017) brachte die Powerfrau gemeinsam mit ihrer Band raus, mit denen sie den German Blues Award sowie den Deutschen Rockpreis gewinnen konnte. Texte und Musik sind tiefgründig, mal jazzig, mal soulig, mal nahezu poppig, dann wieder rockig, immer cool und groovy. Um sie sich besser vorstellen zu können, outet sich Jessy stimmlich als Mischung aus Amy Winhouse, Janis Joplin, Tina Turner und Skin. Aber sie passt nicht in eine solche "Schublade". Dass diese norddeutsche Stimme so unfassbar talentiert ist, dass weiß man ja bereits, sie ist authentisch, größer, fantastisch!

Peter Urban (NDR & ESC) über Jessy: "Grandiose Sängerin, grandiose Band!"

  • Instagram
  • Facebook
  • Spotify
  • YouTube